Hähnchen Unterkeule, Karottengemüse und Kartoffelsalat (einfache Küche)

Der Umzug ist überstanden, die Küche auch soweit funktionsfähig (wenn sie auch noch nicht in der „Endfassung“ da steht 😉 ). Zeit also, die lange Blogpause zu beenden! Beginnen möchte ich kulinarisch, denn Essen muss jeder, Umzug hin oder her …

 

Gestern Abend freuten sich meine beiden Jungs (meine verbliebenen Kinder, denn Kind Nr. 3 von fünf ist kürzlich ausgezogen, sie werden halt alle mal erwachsen 😦 ) über diese Unterkeulen mit einfachen Beilagen:

 

IMAG0806

 

 

An Zutaten braucht man da wirklich nicht viel:

  • Hähnchen Unterkeulen (hier 10 Stück, die Jungs sind hungrig wie Bären)
  • 1 kg Kartoffeln (geeignet für Salat)
  • 1 kg Karotten
  • Lauchzwiebeln
  • etwas Butter und Mehl, Wasser, Milch und Frischkäse
  • Gewürze (Salz, Pfeffer, Paprika, Knoblauch, getrocknete Petersilie und Schnittlauch), Essig, Öl

Die Unterkeulen würzen und mit etwas Fett oder Öl in der Pfanne langsam von allen Seiten anbraten, Deckel drauf und schmoren lassen.

 

IMAG0795IMAG0789

 

 

 

 

 

 

 

Die Kartoffeln kochen etwas abkühlen lassen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Lauchzwiebeln klein schneiden und dazu geben. Nach eigenem Geschmack würzen, Öl und Essig dazu, und zur Seite stellen, damit der Salat gut durchziehen kann.

 

IMAG0799

 

Die Karotten durften sich in der Küchenmaschine vergnügen, danach waren sie aber nicht mehr sie selbst 😉 Die Scheiben in etwas Salzwasser geben und ca. 10 min. kochen lassen. Danach abgießen.

 

IMAG0796

 

Für die Soße etwas Butter schmelzen lassen. Diesmal habe ich das Ganze etwas dunkler werden lassen als sonst, außerdem habe ich Dinkelmehl genommen, für die dunklere Färbung. Das Mehl in die geschmolzene Butter (ca. 3-4 Esslöffel voll), unter ständigem Rühren eindicken lassen, mit Wasser und Milch ablöschen, wieder eindicken lassen. 2-3 Löffel Frischkäse dazu, noch etwas Wasser, Gewürze inkl. der Petersilie und dem Schnittlauch. Sobald alles schön cremig ist (und zudem noch den Geschmack trifft), die Karotten dazu, Deckel drauf und vom Herd nehmen. So werden die Karotten nochmal schön heiß.

 

IMAG0800IMAG0801

 

 

 

IMAG0802

 

Die Unterkeulen dürften inzwischen auch durchgebraten/-geschmort sein. Es darf also zu Tisch gebeten werden 😀 .

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s