Rezension zu Rose Snow: Acht Sinne – Band 1 der Gefühle

Zu o.g. Buch von Rose Snow fand ja auch eine Blogtour statt, meinen Beitrag dazu habe ich am 17.07.2015 veröffentlicht, ihr könnt ihn mit folgendem Link finden: Rose Snow: Acht Sinne – Band 1 der Gefühle

In meinem Beitrag bin ich auf die Sinnträger eingegangen, die einzelnen Konstellationen und ihre Aufgaben. Aber natürlich solltet ihr auch einen Überblick über das gesamte Buch in Form einer Rezension erhalten 😉 . 

 

Allgemein:

 

 

11222897_10205173483875895_2559577126554772813_n

 

Format: eBook (ca. 420 KB)

Als Print geschätzte 222 Seiten

Alle weiteren Informationen auf der Webseite von Rose Snow 

Verkauf auf Amazon.de 

 

Quelle Coverbild: Amazon

 

 

Figuren:

 

Caprice aus dem Land des weißen Vertrauens

Jaron aus dem Land der orangenen Freude

Simeon aus dem grünen Land des Erstaunens

Ben aus dem Land des schwarzen Ekels

Jesper aus dem roten Land der Wut

Thaya aus dem Land der blauen Trauer

Edomir aus dem Land der violetten Angst

und last, but not least, die Protagonistin: Lee aus dem Land der gelben Wachsamkeit

 

Inhalt in Kürze:

 

Tauche ein in die Welt der 8 Sinne:
Wut. Ekel. Trauer. Wachsamkeit. Freude. Erstaunen. Vertrauen. Angst.
Welches Gefühl ist Deines?

Als Lee nach ihrem Tod in einer magischen Parallelwelt der Gefühle erwacht, trifft sie nicht nur auf den arroganten, gut aussehenden Ekelträger Ben – sie gerät auch noch ins Visier eines tödlichen Geheimbundes …

Quelle: Amazon

 

Leseprobe:

 

„Du bist wirklich hartnäckig“, seufzte Ben unter mir und ein anzügliches Lächeln legte sich um seine Lippen. „Du magst es also lieber schnell und stürmisch anstatt langsam und vorsichtig.“
Sein Atem ging schwerer als zuvor und sein Geruch drängte sich mir in die Nase; er roch nach einer Mischung aus frisch geschnittenem Gras, Zedernholz und einem Hauch Zimt.
Ich war ihm plötzlich so nah, dass ich die Anzahl seiner Wimpern und die braunen Sprenkel in seiner Iris zählen konnte, so nah, dass ich seine harten Brustmuskeln unter mir fühlen konnte, so nah, dass ich die geschwungene Form seiner Lippen … ich war ihm viel zu nah!
Mit einem Sprung hechtete ich in die Höhe und fand mich in einem riesigen, sternenförmigen Saal wieder, dessen uralte Macht mir den Atem raubte und mich alles andere vergessen ließ – die Barriere, Ben und meine unsanfte Landung auf ihm.
Die Magie und Einzigartigkeit des mystischen Ortes durchfuhr mich mit einer elementaren Kraft; es war, als ob hier der Ursprung von allem – vom Leben und dem danach – lag.“

Quelle: Amazon

 

Coverbild:

 

So was von romantisch! Trotz dem es wie ein Scherenschnitt anmutet kann man die Verbundenheit der beiden sehen und spüren. Aber, wer küsst sich da denn nun? Bis jetzt kamen ja keine realen Küsse im Buch vor 😉 . Farblich gut abgestimmt, an solchen Büchern kann ich auch schlecht vorüber schleichen hihi.  

 

Das Buch:

 

Lee, die Protagonistin dieses Romans, erwacht nach ihrem Tod in einer ihr völlig fremden Welt voller Gefühle. Sie ist es auch welche die Story aus ihrer Sicht erzählt. Andere sogenannte Sinnträger, mit welchen sie zuerst einmal in Wettstreit treten muss um das „Triangel“ zu gewinnen, kreuzen ihren Weg. Als erstes der Ekelträger Ben welcher seinem Land und seinem Sinn wirklich alle Ehre macht. Sinnträger? Huch was ist das denn? Nun, die Sinnliche Welt setzt sich aus 8 verschiedenen Ländern zusammen welche von einem bestimmten Gefühl geprägt sind. Zum Beispiel gehört Lee in das Land der gelben Wachsamkeit. Ihre Sinne sorgen dafür dass sie immer auf der Hut ist. Dann gibt es noch die schwarz-weiße Stadt quasi als Zentrum der Sinnlichen Welt. Die Zahl 8 wäre auch noch erwähnenswert, sogar 8 Monde hat die Sinnliche Welt. 

Gleich am Anfang ihres, sagen wir mal neuen Lebens, wird Lee mit dem Tod einer älteren Sinnträgerin konfrontiert. Es ereignen sich rätselhafte Dinge und sie kann sich absolut keinen Reim darauf machen. Zudem verstoßen sie und Ben gegen eine feste Regel und werden dafür vom Magier Casimir (natürlich einem Ekelträger) magisch zusammen gekettet, müssen also Tag und Nacht auf engstem Raum zusammen bleiben. Nicht so einfach wenn man plötzlich mit einem gefährlichen Geheimbund namens Totaa in Berührung kommt, verschiedene Länder bereisen und einen furchtbaren Mord aufklären muss. Und wenn man sich absolut nicht leiden kann 😉 .  Die anderen Sinnträger sind ihnen vorläufig keine große Hilfe. Das Buch endet dann auch mit vielen offenen Fragen, mitten in einer Reise der beiden. 

Was hat es mit dem Bund der Totaa eigentlich auf sich? Wem kann man noch trauen? Vielleicht Jesper? Lee sah sich in einer Vision Jesper küssen … Und auch sonst offenbaren ihr diese Visionen sehr viel, was sie aber meist noch nicht versteht. 

 

*****

 

Also die Idee fand ich von Anfang an faszinierend: Eine Welt welche nur durch die Sinne, sprich Gefühle gelenkt wird. Dieses dann noch mit dem Leben nach dem Tod zu verbinden … (y) . 

Die Charaktere sind prima gelungen. Mit Lee muss ich immer mit leiden wenn sie es mit Ben zu tun bekommt 😉 . 

Der Schreibstil ist recht flott, ständig ereignet sich etwas Neues, mal positiv, mal negativ. Man bekommt kaum Zeit das Gelesene zu verdauen, schon wird man ins nächste Ereignis gespült. So gefällt es mir, da kann kaum Langeweile aufkommen 😀 . 

Nun bin ich aber auch gespannt darauf wie sich das Ganze im zweiten Band entwickelt. Zur Blogtour Part II bin ich natürlich zur Stelle 😀 . 

 

Teufelchen4,5

 

Zu Rose Snow:

 

Hinter dem Pseudonym Rose Snow stecken wir, Carmen und Ulli. Zusammen sind wir 68 Jahre alt, haben 2 Männer, 6 Kinder und einen Hund. Wir können ewig reden, lieben Pizza und Schokolade und lachen unheimlich gerne, vor allem über uns selbst.

Seit erschreckenden 20 Jahren sind wir befreundet. Wir kennen uns aus unserer Schulzeit und schreiben trotz der Distanz Wien – Hamburg miteinander. Bedeutet: Unzählige Stunden via Skype, schallendes Gelächter, das die Nachbarn auf den Plan ruft und das Teilen tiefster Geheimnisse, auch wenn sie noch so peinlich sind.

Quelle: Amazon

 

 

 

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Rezension zu Rose Snow: Acht Sinne – Band 1 der Gefühle

  1. Pingback: Rezension zu Rose Snow: Acht Sinne – Band 2 der Gefühle | Das Teufelsweib

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s