Blätterteig-Hack-Rolle, Kartoffelbrei und Krautsalat – Günstig & Lecker vom 06.01.15

Hach ja da war ja wieder ein Feiertag, zumindest hier in Bayern. Da musste ich doch etwas besonders Leckeres kochen 🙂 Alle meine Kinder stehen da voll drauf, und es ist wirklich super schnell gemacht. 

 

Blätterteig-Hack-Rolle, Kartoffelbrei und Krautsalat

 

Hack im Blätterteig4

 

 

Kartoffelbrei

 

 

 

 

 

 

 

 

Krautsalat

 

Klingt vielleicht für den einen oder anderen Hobbykoch kompliziert, ist es aber gar nicht. Was brauche ich dafür?

  • 2 Blätterteigrollen (schon fertig aus der Kühlung beim Discounter, ich habe es nämlich nicht so mit Blätterteig selber machen *schäm*)
  • 500 g Schweinehack
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Tasse Langkornreis
  • 1 Ei
  • 3 Karotten
  • 1,5 kg Kartoffeln
  • Frischkäse
  • Milch
  • Butter
  • Mehl
  • Zitronensaft
  • Gewürze und Kräuter nach Geschmack (Petersilie, Schnittlauch, ital. Kräuter …)

Zuerst werden die Kartoffeln geschält und halbiert oder, je nach Größe, auch geviertelt. Und ab mit ihnen zzgl. etwas Salz auf den Herd. Während die schön vor sich hin kochen bereite ich die Hackfüllung für die Teigrolle zu. Den Lauch in Scheiben schneiden, die Karotten zerkleinern, und das dann mit dem Hackfleisch, dem Reis und dem Ei gut vermischen. Gewürzt wird wie immer nach Belieben. Die Blätterteigrollen auf dem Tisch ausbreiten und mit der Füllung bestreichen. Dann der Breite nach zusammen rollen (der Breite nach weil sie sonst nicht auf das Backblech passen 😉 ). Den Backofen (Heißluft) auf 170 ° C vorheizen, gebacken wird dann ca. 60 – 70 min. bis alles eine schöne braune Farbe hat.

 

KartoffelnFüllung Teirolle

 

 

Hack im Blätterteig1Hack im Blätterteig2

 

Nun das Kraut fein hobeln und gut gesalzen abgedeckt stehen lassen damit alles gut durch zieht, öfters mal mischen (wer Spitzkraut oder türkisches Lahana nimmt kann auf das durchziehen lassen verzichten, das ist von Natur aus mild, zart und super aromatisch). Je nach Lust und Laune wandel ich den Salat auch ab, dann kommen noch gestiftelte Salatgurken mit rein, oder auch saure Gürkchen. Gemischt mit geraspelten Karotten und/oder Rettich ebenso ein Genuss. Einfach der Fantasie freien Lauf lassen 😉

Die Kartoffeln dürften jetzt fertig gekocht sein. Restwasser abgießen, danach Salz, Pfeffer, evtl. Vegeta und/oder geriebene Muskatnuss dazu tun, ebenso 3 Esslöffel Frischkäse (ich nehme immer den mit Kräutern), etwas Milch. Dann alles schön stampfen YEAH hihi. So viel Milch zuschütten bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Ab damit in die Warmhalteschüssel, fertig. Kurz vor dem Servieren noch mit Kräutern bestreuen.

Die Soße ist wieder mehlgebunden, diesmal ohne irgendwelchen Bratenfond, also Butter in einen Topf, schmelzen lassen, 2 Esslöffel Mehl dazu, aufblubbern lassen, Wasser und etwas Milch dazu, immer schön weiter rühren und alles wieder aufkochen lassen. Stück für Stück „vermehrt“ sich so die Soße bis der Topf gefüllt ist. Nun noch Gewürze rein, Kräuter, etwas Zitronensaft, evtl. auch Sahne verwenden. Und schon ist auch die Soße abgehakt.

Den Krautsalat kann man jetzt auch fertig machen. Dazu noch Pfeffer, evtl. noch einmal Salz rein tun, Essig und einen guten Schuss Öl (bei mir gibt es vornehmlich Rapsöl), mischen, abschmecken, taddaaaaa 🙂

 

 

Hack im Blätterteig3

 

 

Die Zeit ist um? Also schnell an den Backofen, die Teigrollen befreien, schön aufschneiden, Tisch decken und dann: GUTEN APPETIT!

 

 

Kosten pro Kopf diesmal: rund 1,85 € 😀

 

 

Hier noch Bilder wie ich diese Rollen schon früher gemacht habe, man kann verschiedene Gemüse dazu machen, die Soße variieren, die Füllung der Rollen sowieso, alles rein was schmeckt 🙂

 

 

Teigrolle mit Hack1

Teigrolle mit Hack2

 

Teigrolle mit Hack4

 

Teigrolle mit Hack3

 

 

 

 

 

 

 

Kochevent

 

 

 

 

 

Advertisements

12 Kommentare zu “Blätterteig-Hack-Rolle, Kartoffelbrei und Krautsalat – Günstig & Lecker vom 06.01.15

  1. Teufelsweibchen, was krieg ich wenn ich dir ein Blätterteigrezept verrate dass auch du zusammenbringst? Ich weiß das weil auch ich das zusammenbringe hehe 🙂
    Dein Strudel schaut urgut aus, nur SAuce tät ich keine machen dazu, sondern einen Dip 🙂 wir Ösis habens nicht so mit Sauce.

    lg. Sina

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Gebratener Fleischkäse und Bratkartoffeln mit Paprika und Lauch – Günstig & Lecker und “Montagsschweinerei” vom 23.02.2015 | Das Teufelsweib

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s